Section-Image

10.08.2017
4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017

Am 13. und 14. Oktober 2017 findet das 4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017 auf der Zeche Zollverein in Essen statt. Veranstalter sind KKP Ingenieure, Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB und MCE-CONSULT AG.

Unter dem Motto „Effizient bauen: Großprojekte und Infrastruktur richtig anpacken“ werden aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Planung, Bauausführung, Baubetrieb, alternative Streitbeilegung sowie öffentlicher Bau diskutiert. Das 4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum beleuchtet u.a. die Fragen, ob Planer schuld am Investitionsstau sind und wie man trotz Baukammern und Bauvertragsrecht Streit am Bau ohne Gerichte führen kann. Baubetrieblich wird das Thema Kalkulation vs. Nachweis für Nachtragspreise diskutiert. Die gelungene Umsetzung eines Großprojektes wird am Beispiel der erfolgreichen Bauausführung der Wehrhahn-Linie Düsseldorf erläutert.

Für exquisites Catering und beste Livemusik sorgen Sterne- & TV-Koch Nelson Müller und die Jim Rockford Band. Ausreichend Networking-Möglichkeiten sind selbstverständlich vorhanden.

Weitere Details und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier


Prof. Dr. Marc Oliver Hilgers
Prof. Dr. Ralf Leinemann
Dr. Eva-D. Leinemann, LL.M., Notarin


Rund 90 Anwälte arbeiten an den verschiedenen Standorten von Leinemann Partner in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Die Sozietät hat einen weithin sichtbaren Schwerpunkt bei Infrastruktur- Großprojekten, wie dem Neu- und Ausbau zahlreicher Autobahnen, Bahnstrecken und Wasserstraßen ebenso wie Kraftwerks- und Anlagenbau, Flughäfen, Shopping-Center und Stadtentwicklungsprojekte. Bekannteste Projekte sind u.a. die Hamburger Elbphilharmonie, der Prozess um die die ÖPP-Autobahn A1, die U-Bahn Bauten in Berlin und Düsseldorf, der JadeWeserPort und der Neubau der Rheinbrücke der A 1 in bei Leverkusen.

Pressekontakt

Dr. David Goertz
Manager PR/Marketing
Tel. 030 – 20 64 19 -0
david.goertz@leinemann-partner.de