Section-Image

Handbuch Baunebenrechte

2017
Buch

Welcher Baujurist kennt das Problem nicht? Man arbeitet an einer komplexen Bausache, ist im Werkvertragsrecht des BGB ebenso wie in der VOB durchaus versiert und stolpert über eine Rechtsfrage aus einem ihm bis dato nur rudimentär bekannten Nebengebiet: Arbeitnehmerentleihe, Inanspruchnahme einer Unterbürgschaft eines Dach-ARGE-Partners, Geltendmachung eines Aussonderungsrechts in der Insolvenz, ein Falles unzulässiger Schwarzarbeit, die Zertifizierungspflicht bei Baustoffen oder eine CE-Kennzeichnung nach der europäischen Bauproduktenverordnung, die Hausdurchsuchung bei einem Mandanten – die Liste ließe sich sicherlich beliebig fortsetzen.

Dieses Handbuch ist ein Nachschlagewerk für alle im Baurecht tätigen Juristen, das die in der Baupraxis besonders relevanten Themen – die ihrerseits allerdings Gegenstand anderer Fachgebiete sind – in einer Tiefe behandelt, die den Anforderungen eines auch wissenschaftlich arbeitenden Praktikers gerecht werden.

"Auf dem von baurechtlicher Literatur überfluteten Markt ragen nur einige wenige Werke so empor, dass man sie mit gutem Gewissen als unverzichtbare Arbeitshilfe empfehlen kann. Dieses vorzügliche Handbuch gehört dazu." (Vors. Richter am OLG a.D. Günther Jansen, Hamm, NZBau 06/2017).

"Was ist das Fazit? Nun, es ist oft am Ende von Fachbuchrezensionen zu lesen, das jeweilige Werk "gehöre in den Bücherschrank eines jeden Baurechtlers". Hier trifft der Satz ausnahmsweise zu, weil das Buch wirklich eine empfindliche Informationslücke schließt." (Prof. Stefan Leupertz, Essen, NZBau, August 2017, Heft 8, S. 1304-1306 )

"Das Werk überzeugt mit einer im ausgewogenen Maß kompakten Darstellung, die zu keiner Zeit oberflächlich ist." (RA Daniel Jansen, Köln) Die vollständige Besprechung finden Sie hier.

 

Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

Dr. Andreas Bahner
Dr. Birgit Franz

Aktuelles

22.03.2019

Neue Textsammlung Baurecht 2019

[+]
14.03.2019

Stiftung Humboldt Forum zu Schadensersatz verurteilt

[+]
20.02.2019

Neue Fassung der VOB/A im Bundesanzeiger veröffentlicht

[+]