Section-Image

02.06.2017
Berliner Erklärung 2017

Vier Monate vor der Wahl am 24. September 2017 haben sich 17 Frauenverbände in der „Berliner Erklärung 2017" mit einem Katalog von Forderungen an die Parteien zur Bundestagswahl gewandt. Im Mittelpunkt steht dabei das Ziel einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen. Außerdem geht es um Entgeltgleichheit und darum, die Gleichstellungspolitik verbindlich umzusetzen, sie transparent zu gestalten und die Entwicklung regelmäßig zu prüfen.

Für die Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen im Deutschen Anwaltsverein überreichte u.a. Frau Rechtsanwältin und Notarin Dr. Eva-D. Leinemann im Willy-Brandt-Haus dem SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die „Berliner Erklärung 2017“.

 


Dr. Eva-D. Leinemann, LL.M.


Mit aktuell über 90 Anwälten an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München gehören Leinemann Partner Rechtsanwälte zu Deutschlands führenden Anwaltssozietäten im Bau- und Vergaberecht. Die Sozietät war an zahlreichen wegweisenden Gerichtsverfahren beteiligt und berät laufend bei einer Vielzahl von Großprojekten, wie Elbphilharmonie in Hamburg, Berliner Flughafen BER, zahlreichen Autobahn-PPP-Projekten, dem Schiffshebewerk Niederfinow oder den U-Bahn Bauten in Berlin und Düsseldorf.

Pressekontakt

Dr. David Goertz
Manager PR/Marketing
Tel. 030 – 20 64 19 -0
david.goertz@leinemann-partner.de