Von der Bieterfrage über die Rüge zum Nachprüfungsantrag

Von der Bieterfrage über die Rüge zum Nachprüfungsantrag

Mittwoch 03.03.2021 von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr online

Die Grenzen von einer einfachen Verständnisfrage zur Rüge sind oft fließend und werden im täglichen Geschäft oft nicht hinterfragt - eine gefährliche Nachlässigkeit, die sich rächen kann. Denn die Präklusionsvorschriften des GWB sind strikt und unbedarfte Formulierungen in Bieterfragen können zum Verlust des Primärrechtsschutzes führen. Dieses Seminar soll die Sensibilität der Bieter schärfen und aufzeigen, welche Strategien und Fallstricke es zu beachten gilt. Gleichzeitig richtet sich das Seminar an Auftraggeber, die die strengen Präklusionsvorschriften zu ihrem Vorteil nutzen können.

Themenschwerpunkte

  • Bieterfragen taktisch einsetzen und richtig formulieren
  • Anforderungen an eine Rüge - Graubereich "Erkennbarkeit"
  • Überblick: Präklusionsvorschriften
  • Wann ist eine Bieterfrage eine Rüge und welche Konsequenzen ergeben sich hieraus?
  • Nachprüfungsanträge rechtzeitig stellen und begründen

Technische Voraussetzungen:

Sie benötigen eine stabile Internetverbindung sowie einen aktuellen Browser (Chrome, Internet Explorer, Firefox etc.). Den Link zur Zoom Client Software senden wir Ihnen vor der Veranstaltung zu, dort können sie das Programm kostenlos downloaden. Alternativ besteht die Möglichkeit, über einen Browser am Seminar teilzunehmen: in diesem Fall sollte der Browser Google Chrome genutzt werden. Ein Verbindungstest vor Beginn des Online-Seminars ist zu empfehlen: www.zoom.us/test

Die Veranstaltung ist kostenlos. Sie erhalten die Zugangsdaten wenige Tage vor der Veranstaltung per Mail. 

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Person(en) zur Veranstaltung "Von der Bieterfrage über die Rüge zum Nachprüfungsantrag" am 03.03.2021 von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr online an:
kostenlos

1. Teilnehmer

2. Teilnehmer

3. Teilnehmer

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Veranstaltungen suchen: