Section-Image

15.11.2019
Leinemann berät bei Fertigstellung der zweithöchste Brücke Deutschlands

Nach acht Jahren Bauzeit ist Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig fertig. Das Bauprojekt der Superlative ist 1,7 Kilometer lang. Die vierspurige Fahrbahn hangelt sich auf riesigen Trägern in schwindelerregenden 160 Metern Höhe über das Moseltal. Es ist das aktuell größte Brückenbauprojekt in Europa und die zweithöchste Brücke Deutschlands. Die Verkehrsfreigabe ist nach einer "Jungfernfahrt" eines Politikerkonvois für den 21. November geplant.

Die Rechtsberatung des Landes als Bauherr hatten Leinemann Partner Rechtsanwälte schon 2013 übernommen. Leinemann Partner verfügen über ein breit aufgestelltes, deutschlandweit tätiges Team im Baurecht und beraten zahlreiche Infrastruktur-Großprojekte. Für den Bau der Hochmoselbrücke war von Anfang an das Düsseldorfer Büro von Leinemann beauftragt, unter Federführung des Seniorpartners Oliver Schoofs. Die Baukosten für die Brücke sind mit 175 Millionen Euro veranschlagt. Das gesamte Projekt kostet nach derzeitigen Planungen 483 Millionen Euro.

Baurechtliche Beratung rund um das Thema Brückenbau und Brückensanierung wird auch in Zukunft stark gefragt sein. Aktuell gelten von den rund 40.000 Brücken, die über Autobahnen und Bundesstraßen gehen, gelten mindestens ein Achtel, also 5.000 Brücken, als sanierungsbedürftig. Der Großteil liegt im Westen, weil hier die Brücken in den Sechziger- und Siebziger Jahren gebaut wurden und die Traglasten, für die sie ausgelegt waren, durch den heutigen Verkehr überschritten werden.


Nicolai-Alexander Günzel
Oliver Schoofs
Mark von Dahlen


Rund 90 Anwälte arbeiten an den verschiedenen Standorten von Leinemann Partner in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Die Sozietät hat einen weithin sichtbaren Schwerpunkt bei Infrastruktur- Großprojekten, wie dem Neu- und Ausbau zahlreicher Autobahnen, Bahnstrecken und Wasserstraßen ebenso wie Kraftwerks- und Anlagenbau, Flughäfen, Shopping-Center und Stadtentwicklungsprojekte. Bekannteste Projekte sind u.a. die Hamburger Elbphilharmonie, der Prozess um die die ÖPP-Autobahn A1, die U-Bahn Bauten in Berlin und Düsseldorf, der JadeWeserPort und der Neubau der Rheinbrücke der A 1 in bei Leverkusen.

 Pressekontakt

Dr. David Goertz
Manager PR/Marketing
Tel. 030 – 20 64 19 -0
david.goertz@leinemann-partner.de