Section-Image

19.11.2019
Leinemann übernimmt Vorsitz der Regionalgruppe München des DVNW

Zum 01. November hat Leinemann Partner der Vorsitz der Regionalgruppe München des Deutschen Vergabenetzwerkes (DNVW) übernommen. Betreut wird die Regionalgruppe von Stephan Kaminsky (München) und Dr. Thomas Kirch (Berlin).

Stephan Kaminsky, Partner und Leiter des Münchener Standorts:

„Das DVNW bietet für Leinemann Partner Rechtsanwälte eine ideale Plattform für den fachlichen wie persönlichen Diskurs mit allen Beteiligten an öffentlichen Beschaffungsvorgängen. Ein regelmäßiger Austausch ist notwendig, ist doch das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe stetigen Veränderungen unterworfen und von schnellen Entscheidungen geprägt. Daher freuen wir uns als eine der führenden Kanzleien im Bereich Vergaberecht, das Netzwerk fördern und unterstützen zu können."

Am 28.11.2019 findet die 17. Sitzung der Regionalgruppe München des DVNW unter dem neuen Vorsitz statt. 

Weitere Informationen zur Sitzung finden Sie unter dem folgenden Link im Mitgliederbereich des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW). Noch kein Mitglied im DVNW? Dann geht es hier zur Mitgliedschaft.


Stephan Kaminsky
Dr. Thomas Kirch


Rund 90 Anwälte arbeiten an den verschiedenen Standorten von Leinemann Partner in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Die Sozietät hat einen weithin sichtbaren Schwerpunkt bei Infrastruktur- Großprojekten, wie dem Neu- und Ausbau zahlreicher Autobahnen, Bahnstrecken und Wasserstraßen ebenso wie Kraftwerks- und Anlagenbau, Flughäfen, Shopping-Center und Stadtentwicklungsprojekte. Bekannteste Projekte sind u.a. die Hamburger Elbphilharmonie, der Prozess um die die ÖPP-Autobahn A1, die U-Bahn Bauten in Berlin und Düsseldorf, der JadeWeserPort und der Neubau der Rheinbrücke der A 1 in bei Leverkusen.

 Pressekontakt

Dr. David Goertz
Manager PR/Marketing
Tel. 030 – 20 64 19 -0
david.goertz@leinemann-partner.de