Section-Image

22.02.2024 Neues zum Baurecht 01/2024

In der ersten Ausgabe "Neues zum Baurecht" 2024 stehen zwei wichtige rechtliche Themen im Mittelpunkt: die Verjährung und der Verbraucherbauvertrag. Die Verjährung von Ansprüchen spielt eine entscheidende Rolle im Rechtsleben und kann erhebliche Auswirkungen auf Rechtsstreitigkeiten haben.

In diesem Newsletter beleuchten wir verschiedene gerichtliche Entscheidungen im Zusammenhang mit der Verjährung und erläutern deren Bedeutung für die Praxis. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Ausgabe liegt auf dem Verbraucherbauvertrag. Insbesondere in diesem Bereich gibt es zahlreiche rechtliche Aspekte zu beachten, um die Interessen aller beteiligten Parteien zu wahren.

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!


Christian Kirschberger
Tobias Köhler
Dr. Danilo Rosendahl


Leinemann Partner gehört zu den führenden Kanzleien für Baurecht, Immobilienrecht und Vergaberecht in Deutschland. Über 100 hoch spezialisierte RechtsanwältInnen sind an den Standorten von Leinemann Partner in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München tätig. Die Sozietät hat einen weithin sichtbaren Schwerpunkt bei Infrastruktur-Großprojekten, wie dem Neu- und Ausbau zahlreicher Autobahnen, Bahnstrecken und Wasserstraßen ebenso wie Industrie-, Kraftwerks- und Anlagenbau, Flughäfen, Shopping-Center und von Stadtentwicklungsprojekten. Bekannteste Mandate sind u. a. die Bauten der LNG-Terminals in Stade und Wilhelmshaven, die Batteriefabrik von Volkswagen in Salzgitter, die U-Bahn-Bauten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München, der Tunnel unter dem Fehmarnbelt, die Hamburger Elbphilharmonie, der Neubau der Rheinbrücke der A1 bei Leverkusen und die Anbindung der Offshore-Stromerzeugung auf See über neue Hochspannungstrassen.

Kontakt

Caroline Scheller
Managerin Marketing, PR & Business Development
Tel. 030 – 20 64 19 -0
MAIL presse@leinemann-partner.de

Sie sind auf der Suche nach einem Experten oder einer Expertin für ein bau-, vergabe-, oder immobilienrechtliches Thema? Sie suchen einen Autor oder eine Autorin für einen juristischen Gastbeitrag? Kontaktieren Sie uns gerne!

Newsarchiv