Section-Image

Nachträge und Bauzeit aus mangelhafter Ausschreibung

Mittwoch 15.05.2024 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Maritim proArte Hotel Berlin Outlook

Unser LP-Seminar an der Schnittstelle zwischen Vergaberecht und Bauvertragsrecht unter Leitung von Prof. Dr. Ralf Leinemann hat am 31. Januar so überwältigenden Zuspruch gefunden, dass wir uns auf vielfachen Wunsch zu einer erneuten Durchführung mit denselben Referenten entschlossen haben. 

Thema: Nachträge und Bauzeit aus mangelhafter Ausschreibung  
Referenten:
Prof. Dr. Ralf Leinemann, Dr. Christian v. Ulmenstein und Armin Preussler
Datum: Mittwoch, den 15.05.2024, von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Maritim proArte Hotel Berlin, Dorotheenstraße 65, 10117 Berlin

Kostensteigerungen und Terminüberschreitungen bei Bauprojekten sind ein Dauerbrenner und begleiten annähernd jede Baustelle. Nicht nur Management-Schwächen und falsche Budgets, sondern auch die Folgen des Ukraine-Kriegs sorgen für teils erhebliche Mehrkosten, die oft im Budget nicht eingeplant waren. Unsere drei Referenten Prof. Dr. Ralf Leinemann, Dr. Christian v. Ulmenstein und Armin Preussler führen durch dieses Seminar mit Ihrer langjährigen Erfahrung aus kritischen Großprojekten im Verkehrswegebau, im Energie- und Industriebereich sowie im Hochbau. Immer wieder müssen Schlussrechnungen solcher Aufträge später vor Gerichten und Schiedsgerichten verhandelt werden.

Dieses Seminar lotet die Risikoverteilung zwischen Auftraggeber und Ausführenden vom Zeitpunkt der Angebotsbearbeitung aus. Untersucht werden die vertraglichen Möglichkeiten, mit den Schwierigkeiten der Bestimmung des Vertragssolls umzugehen. Sie erhalten einen fundierten Überblick über den rechtlichen Meinungsstand anhand der aktuellen Rechtsprechung zu diesen Themen. Gemeinsam diskutieren wir auch künftige Handlungsstrategien und zu erwartende Entwicklungen, gerade auch im Hinblick auf die aktuelle schwere Krise im Bereich der Projektentwickler im Wohnungs- und Bürobau.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die im Bauwesen etwas bewegen: technische Führungskräfte, ProjektleiterInnen, Bereichs- und NiederlassungsleiterInnen von Bauunternehmen und Bauherren, KalkulatorInnen, Claims-Manager, GutachterInnen, RichterInnen, juristische BeraterInnen, und alle, die im Bauwesen mit der Bewältigung von Mehrkosten befasst sind.

Themen des Seminars

  1. Außergewöhnliche Preissteigerungen infolge Ukraine-Krieg, Störung der Geschäftsgrundlage
  2. Umgang mit Lücken und Fehlern in der Leistungsbeschreibung bei Angebotsbearbeitung: Hinweispflichten und Auslegungsmöglichkeiten bei verschiedenen Vertragstypen.
  3. Angebotsbearbeitung unter Berücksichtigung der aktuellen Vergaberechtsprechung: Aufklärung, Nachforderung, Geschäftsgrundlage, Baugrundrisiko, Nebenangebote, Baugrund-,Termin- und Genehmigungsrisiko, spekulative Preise.
  4. Geänderte und zusätzliche Leistungen: § 2 Abs. 5, 6 VOB/B, Vergleich zu §§ 650b/c BGB (gilt jetzt beides?), Abrechnung von Mehraufwand wegen lückenhafter Ausschreibung, , Aufstellung und Abwehr von Nachträgen, Möglichkeiten der Einstellung der Arbeiten bei fehlender Nachtragsbeauftragung; kalkulative Preisfortschreibung versus tatsächlich erforderliche Kosten.
  5. Aus aktuellem Anlass: Sicherung von Zahlungsansprüchen aus Nachträgen.
  6. Nachtrag, Schadensersatz oder Entschädigungsanspruch: Wie erzeugt man Mehrforderungen aus gestörtem Bauablauf und verlängerter Bauzeit und wie wehrt man sie ab? Diskussion der neuesten Rechtsprechung des BGH zu 642 BGB.

Im Preis inbegriffen ist pro TeilnehmerIn ein Exemplar der 8. Auflage des von Leinemann herausgegebenen VOB/B-Kommentars, der vor zwei Monaten erschienen ist (Buchhandelspreis 189 €), sowie ein Mittagessen im Hotelrestaurant und Kaffeepausen inklusive Snacks.

Ihre Referenten von LEINEMANN PARTNER:

Prof. Dr. Ralf Leinemann, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Vergaberecht, Berlin
Dr. Christian v. Ulmenstein, Fachanwalt für Vergaberecht, Berlin
Armin Preussler, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Vergaberecht, Berlin

Der Preis pro TeilnehmerIn beträgt 399,00 Euro zzgl. ges. MwSt. Wir bitten um Zusagen bis Freitag, den 19.04.2024.

 

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Person(en) zur Veranstaltung "Nachträge und Bauzeit aus mangelhafter Ausschreibung" am 15.05.2024 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Maritim proArte Hotel Berlin an:
Der Preis pro Teilnehmer beträgt 399,00 Euro zzgl. ges. MwSt.

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahmegebühr wird mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung in Rechnung gestellt und ist spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn zahlbar. Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro zzgl. ges. MwSt., bis zu einer Woche vor Seminarbeginn wird die halbe Teilnahmegebühr erhoben. Bei späterer Abmeldung ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden.

1. Teilnehmer

2. Teilnehmer

3. Teilnehmer

Ansprechpartner / Rechnungsempfänger

Bitte geben Sie im Feld „Mitteilungen“ Ihre USt-ID an, sollte der Rechnungsempfänger seinen Sitz außerhalb Deutschlands haben.

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Veranstaltungen suchen:

Kontakt

Caroline Scheller

Caroline Scheller
Managerin Marketing, PR & Business Development