Section-Image

25.05.2022
Leinemann Partner stellt Weichen für die Zukunft / Bastian Haverland und Henrik M. Nonhoff in geschäftsführendes Gremium berufen

In der Kanzleiführung wurde der Generationswechsel eingeleitet- Die beiden Partner Bastian Haverland (Hamburg) und Henrik M. Nonhoff (Düsseldorf) wurden neu in das geschäftsführende Gremium berufen, das heute zum ersten Mal tagt.
Die Partner Jochen Lüders (Berlin) und Jarl-Hendrik Kues (Frankfurt am Main) gehören dem Gremium auch weiterhin an, so dass es nun aus vier Partnern besteht.
Der namensgebende Partner Prof. Dr. Ralf Leinemann wird dem Gremium zum ersten Mal seit dem 22-jährigen Bestehen der Sozietät nicht mehr angehören. „Damit soll das Kanzleimanagement bewusst in die Hände unserer „next generation“ gelegt werden“, erklärt Ralf Leinemann den von ihm selbst initiierten Schritt. „Ich freue mich auf neue Ideen der erweiterten Geschäftsführung der Kanzlei – und auf etwas mehr Zeit für die klassische Anwaltstätigkeit.“
Mit der Neubesetzung werden nun vier der insgesamt sechs Standorte in der Kanzleiführung repräsentiert und der Generationswechsel eingeläutet. Henrik M. Nonhoff und Bastian Haverland sind erfahrene Partner der Kanzlei, deren Berufung zu Managing Partnern auf breite Zustimmung in der Partnerschaft gestoßen ist. Sie stehen beide für Kontinuität und werden den Wachstumskurs der Kanzlei weiter vorantreiben.
Bastian Haverland ist seit 2006 als Anwalt der Sozietät tätig. Die Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit liegen in der begleitenden Rechtsberatung von Bauvorhaben, der ganzheitlichen Beratung von Vergabeverfahren im Bau- (VOB) als auch Dienstleistungsbereich – Gesundheitswesen, insbesondere Krankenhausbau, IT-Vergabe und Ingenieur- und Planungsleistungen (VgV). Henrik M. Nonhoff gehört der Sozietät seit 2002 an und hat maßgeblich am Aufbau des Düsseldorfer Standorts mitgewirkt. Er berät mit seinem Düsseldorfer Team laufend deutschlandweit große und mittelständische Bauvorhaben sowohl bau- als auch vergaberechtlich. Dazu zählen aktuell etwa verschiedene großvolumige Anlagen- und Kraftwerksbauvorhaben zur Umsetzung der Energiewende sowie mehrere Bauvorhaben für Hochhäuser in Frankfurt am Main und Düsseldorf.


Rund 95 Anwälte arbeiten an den verschiedenen Standorten von Leinemann Partner in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Die Sozietät hat einen weithin sichtbaren Schwerpunkt bei Infrastruktur- Großprojekten, wie dem Neu- und Ausbau zahlreicher Autobahnen, Bahnstrecken und Wasserstraßen ebenso wie Kraftwerks- und Anlagenbau, Flughäfen, Shopping-Center und Stadtentwicklungsprojekte. Bekannteste Projekte sind u.a. die Hamburger Elbphilharmonie, der Prozess um die die ÖPP-Autobahn A1, die U-Bahn Bauten in Berlin und Düsseldorf, der JadeWeserPort und der Neubau der Rheinbrücke der A 1 in bei Leverkusen.

 Pressekontakt

Frau Nadin Tornow
Managerin PR/Marketing
Tel. 030 – 20 64 19 -0
nadin.tornow@leinemann-partner.de

Sie sind auf der Suche nach einem Experten für ein bau-, vergabe-, oder immobilienrechtlichen Thema? Sie suchen einen Autor für einen juristischen Gastbeitrag? Rufen Sie uns an.